Technische Universitaet Bergakademie Freiberg
Zeigt eine druckbare Version dieser Seite an FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen Recherchen im lokalen Informationsangebot und im Internet Stadtplan von Freiberg mit dem Campus der TU BAF Telefon- und E-Mail-Verzeichnis der TU BAF Stiftung Technische Universitaet Bergakademie Freiberg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der TU BAF Eine Seite zurück (Javascript)
Verschiedene Links




Homepage TU BAF


Home


Paläontologie in Freiberg

Paläo-Startseite / palaeo-home
Arbeitsgruppe / working group
Lehre / education
Forschung / scientific work
PSF (Freib. Forschungshefte)
Lehrer & Schüler
downloads
links

Schüler
Geowissenschaften erleben
Berufsaussichten
Info zum Studium
Info für Lehrer
Sommeruniversität
FAQ

Studenten (BSc/MSc)
DPO/STO
Vorlesungsverzeichnis
Tutorenprogramm
Fachschaftsrat
Lehrveranstaltungen
Qualifizierungsarbeiten
Aktuelle Praktika
Auslands-Exkursionen
Scientific Diving
Online Lernen
Jobs
Mail-List
Sonstiges

Doktoranden (PhD)
General Info
Specific Info

News
Aktuelle Termine
Stullenseminare
Geo-Kolloquium

Mitarbeiter
Unser Team
Interne Infos
Mail-Liste
Webmail

Forschung
Aktuelle Projekte
Allgemeine Geologie
Erdöl/Kohle/Gas
Hydrogeologie
Paläontologie
Tektonophysik
Fernerkundung

Geostandort Freiberg
Fakultät 3
Geocentrum Freiberg
IÖZ
Geoökologie
GUPF

Dienste
Labore
Sammlungen
Downloads

Recherchen
Publikationen
Interne Literatur-DB
Diplomarbeiten
Dissertationen
Uni-Bibliothek
Links
Impressum

Alumni/Ehemalige
Verzeichnis

Förderverein
Informationen

Suche

Aktuelle Termine der Geologie als RSS-Feed



 

"SARDINIEN 2010"

GP "Stratigraphie & Faziesmuster" und GP "Paläontologisches Feldpraktikum"

Durchführende: Dr. O. Elicki, Prof. Dr. J.W. Schneider

 

Die Informationen auf dieser Seite werden nach Gegebenheit aktualisiert. Zur Vorbereitung auf die Praktika und auf Treffen, Absprachen, Veranstaltungen usw. sollten sich alle gemeldeten Teilnehmer hier regelmäßig über Neuigkeiten informieren.

aktueller Informationsstand vom:
30. September 2010

Die ausgeschriebenen Praktika wenden sich vor allem geologischen Aspekten zu. Zudem werden aber auch geschichtliche und kulturelle Highlights eine Rolle spielen. Zielgruppe sind vorrangig jene Studenten, welche das Modul "Angewandte Stratigraphie & Fazies" (4./5. Sem. BGM) belegen bzw. das Praktikum in Absprache mit O.E. bzw. J.W.S. als Start eines Bachelor-Projektes nutzen. Weitere Interessenten können bei verfügbaren Plätzen teilnehmen.


Inhalt / Ablauf

Inhaltliche Schwerpunkte des Praktikums sind:

  • stratigraphische Schwerpunkte: Kambrium, Permokarbon
  • weitere stratigraphische Anker: Trias, Jura, Kreide, Tertiär, Quartär
  • Paläoökologie, Biofazies, Faziesarchitekturen
  • Paläontologie, Sedimentologie, Vulkanismus
  • Dokumentation und Probenahme

Wir werden mit 3 Kleinbussen im Norden der Insel anlanden und uns nach S vorarbeiten. Während dieser Zeit beschäftigen wir uns mit tethyalen Rudistenriffen, kontinentalem und marinem Tertiär, Vulkanismus, Quartär, mit einigen historischen Sites (Neolithikum, Phönizier, Römer) aber auch mit Magmatiten und Metamorphiten.

Im SW der Insel (Iglesiente und Sulcis) werden für alle Teilnehmer die Stadien der Entwicklung einer kambrischen Karbonatplattform, deren Litho- und Biofaziesarchitecktur und Dynamik vorgestellt (kambrische "Riffe", Lagunenfazies, Ooidsandbarren, Syntektonik). Stratigraphische, paläogeographische, paläoklimatische u.a. Fragestellungen werden in diesem Zusammenhang aufgeworfen und für den Großteil der Teilnehmer (= Teilgruppe "Kambrium", Dr. Elicki, Prof. Pillola) schwerpunktmäßig vertieft. Die zweite Teilgruppe (Permokarbon-Gruppe) wird v.a. im SE der Insel an inhaltlich ähnlichen Fragestellungen (Fazies, Paläontologie, Sed.-Muster etc.) arbeiten (Prof. Schneider, Dr. Ronchi). Weitere Exkursionspunkte (für alle) schließen ein: Karbon, Trias, Jura, Tertiär, Pleistozän, etwas Historie, Cagliari.

Der Hauptteil der Teilnehmer wird während der Phase der getrennten Gruppenarbeit (9 Tage) in der Kambrium-Gruppe (jedoch nicht zwingend im Kambrium - wird man sehen) arbeiten. Die Permokarbon-Gruppe wird die BSc-Leute mit entsprechendem BSc-Thema umfassen sowie ggf. weitere Teilnehmer, soweit noch Plätze verfügbar sein sollten.

Der Ablaufplan steht - ad hoc Änderungen wird es aber sicher geben. Hier zur groben Orientierung:

06.09.: Vormittags Fahrzeuge abholen. Beladen. Abreise vom Institut: 14.00 Uhr! Treffen im Institut: 13.00 Uhr!
07.09.: Ab Genua/Fähre: 9.00 Uhr. Praktikumseinführung (Geologie Sardiniens etc.) erfolgt tagsüber an Bord. An Porto Torres: 20.00 Uhr. Übersetzen zum / Übernachtung auf Zeltplatz "Torre del Porticciolo".
08.09.: Nurra-Gebiet (PermoTrias, Paläozoikum); Übernachtung: Zeltplatz "Torre del Porticciolo".
09.09.: Nurra-Gebiet (Jura, Kreide), Nuraghen- und Römerkultur; Übernachtung: Zeltplatz "S'Ena Arrubia ".
10.09.: Raum Oristano & Iglesiente (Tertiär, Quartär, Ordovizium), Römersiedlung Tharros; Übernachtung: Zeltplatz "Ortus de Mari".
11.09.: Iglesiente-Gebiet im Raum Iglesias/Gonnesa (kont. PermoKarbon, ggf. weiteres); Übernachtung: Zeltplatz "Ortus de Mari".
12.09.: Iglesiente-Gebiet im Raum Gonnesa/Buggerru (kambrischer Schelf, Riffe etc.); Übernachtung: Zeltplatz "Ortus de Mari".
    Beginn Spezialprogramme
13.-19.09.: Die Kambrium-Gruppe bleibt auf Zeltplatz "Ortus de Mari". Cambrian special.
19.09.: Sulcis-Gebiet & Costa del Sud (Kambrium), Nekropole Montessu; Übernachtung: Zeltplatz "Portu Tramatzu" (Costa del Sud).
20.09.: Costa del Sud & Capo Malfatano (Kambrium, Pleistozän); Übernachtung: Zeltplatz "Pini e Mare" (Cagliari).
21.09.: Cagliari & Transfer nach SE-Sardinien (Treffen mit PermoKarbon-Gruppe); Übernachtung: Zeltplatz Coccorrocci (Marina di Gairo).
13.-21.09.: Die PermoKarbon-Gruppe setzt nach SE-Sardinien über. PC special. Zeltplätze: Village Cavallino (Tertenia) und Coccorrocci (Marina di Gairo).
21.09.: Treffen mit Kambrium-Gruppe; Übernachtung: Zeltplatz Coccorrocci (Marina di Gairo)
    Ende Spezialprogramme
22.09.: Vorstellung der PermoKarbon-Profile für Kambrium-Gruppe; Übernachtung: Zeltplatz Coccorrocci (Marina di Gairo)
23.09.: Übersetzen nach Porto Torres (Pleistozän) via Genoni (Tertiär); Ablegen Fähre ab Porto Torres: 20.00 Uhr; Übernachtung: Fähre (low-level, "Schlafsessel")
24.09.: An Genua: 7.00 Uhr. An Freiberg: ca. 21.00 Uhr. Ausräumen und Grobsäuberung Autos. Abgabe Autos: ca. 22.00 Uhr.



Unterkunft / Verpflegung / Kosten

Zeltunterkunft! Wir werden reguläre Zeltplätze nutzen.

Für die Verpflegung ist grundsätzlich jeder selbst verantwortlich. Wir werden Möglichkeiten zum Einkauf von Lebensmitteln einplanen. Wenn man sich abends eine warme Mahlzeit bzw. früh einen Kaffee oder Tee gönnen will: Kochausrüstung nicht vergessen!

"Zeltgemeinschaften" oder "Kochgruppen" (wer führt was mit ...) werden natürlich nicht zentral organisiert/koordiniert - das machen Sie bitte unter sich aus!

Die studentischen Unkostenbeiträge belaufen sich nach bisheriger Kalkulation und vorbehaltlich der letztendlichen Bezuschussung durch die Universität auf 250 €. Der Bereich Paläontologie wird die Lehrveranstaltung mit einer 4stelligen Summe aus seinen Drittmitteln sponsern. Einzahlungsfrist und Bankverbindung werden mit Rechnungsschreiben bekanntgegeben, die jeder Teilnehmer per Post erhalten wird. Die Rechnungen sollten, wie mir die Verwaltung kürzlich mitteilte, unterwegs sein und demnächst eintreffen (Falls nicht - nicht nervös werden! Sie können am Praktikum selbst dann problemlos teilnehmen, selbst wenn Sie das Rechnungsschreiben nicht rechtzeitig erreichten sollte und Sie dadurch somit vielleicht sogar erst nach absolviertem Praktikum einzahlen können ...).


Einschreibung

Eingeschriebene Teilnehmer erscheinen (zur Kontrolle und Übersicht) namentlich auf dieser Website.

Name
BSc-Thema
Sonstiges
00. O.E. + J.W.S. --- potentielle Fahrer
01. Johannes Musiol Kambrium 4. BGM, Fahrer
02. Holm Klimke --- 4. BGM
03. Micha Zauner --- 4. BGM, Fahrer
04. Stefan Graneis Permokarbon 4. BGM
05. Elisabeth Wilamowitz-Moellendorff 2. BGM
06. Tim Meischner Permokarbon 4. BGM
07. Julius Neuwirth Permokarbon 4. BGM
08. Sascha Schmidt Permokarbon 4. BGM
09. Martin Stüwert Permokarbon 4. BGM
10. Daniel Falk Permokarbon 4. BGM
11. Sophie Wilhelm 4. BGM
12. Julia Schmiedel 4. BGM
13. Christina Gerth --- 4. BGM
14. Johannes Rembe Kambrium 4. BGM, potentieller (Ersatz)Fahrer
15. Philipe Kiefer --- 4. BGM, Fahrer
16. Emanuel Buchheim 4. BGM
17. Florian Weißbach --- 4. BGM
18. Christopher Berndt --- 4. BGM
19. Andreas Brosig --- Dipl. Geo/Pal
20. Jasmaria Wojatschke --- MSc Geo

 


Exkursionsvoraussetzungen / und -vorbereitung

Die Teilnehmer sollten physisch (unter möglichst wenig "murren") in der Lage sein, von früh bis spät die Berge hoch und runter zu kraxeln. Die äußeren Umstände während der Exkursion werden eher bescheiden/basic sein (schon aus Kostengründen). Dieser eher "rustikale" Ansatz sollte allen Teilnehmern klar sein.

Im Nachgang zu erbringende Leistungen (Berichte etc.) wird es geben und sind einzuplanen. Details dazu folgen später. Diese Leistungen sind Bestandteil des Praktikums und Voraussetzung für Benotungen und Scheine.

Wichtige Hinweise!
Seit 1. April 2004 müssen in Italien alle Autofahrer, die ihr Fahrzeug auf Autobahnen oder sonstigen außerörtlichen Straßen verlassen (z.B. wegen einer Panne oder eines Unfalls) eine reflektierende Warnweste tragen (Quelle: Ital. Botschaft in der BRD)! Auskünfte zur Problematik sind nicht immer eindeutig ... So herrscht z.B. zwar "nur" Trage-, aber keine Mitführpflicht, doch kann das Verlassen des Fahrzeugs wegen z.B. einer Panne oder eines Unfalls jederzeit für alle erforderlich werden, weshalb ausdrücklich empfohlen wird, eine entsprechende Weste (Kontrollzeichen EN 471) mitzuführen (gibt's für 2-3 € z.B. in Baumärkten)!

Bezüglich Impfungen verfahren Sie bitte in eigener Verantwortung. Es sind derzeit keine besonderen Gefahren (z.B. Zecken etc.) vermeldet, die besonderen Schutz nahelegen. Dennoch entscheidet jeder für sich selbst ... Denken Sie auch an eventuell nötige Medizin und Utensilien wie Pflaster, Binde etc.

Betreffs Krankheitsfall: Deutsche gesetzliche Krankenkassen garantieren eine Behandlung auch in Italien. I.d.R. benötigen Sie eine Europäische Krankenversicherungskarte (bekommen Sie von Ihrer Kasse). Erkundigen Sie sich über Details bei Ihrer Kasse (z.B. Wie ist das bei freiwillig oder privat Versicherten? Sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden? etc.).


Ausrüstung

  • Feldbuch (fest), Schreibutensilien, Permanent-Marker (Edding), einige Probentüten
  • Hammer, Salzsäurefläschchen & Lupe (letztere am Band)
  • Zelt, Schlafsack, Isolier-Matte, Wecker, Taschenlampe, persönlicher Bedarf, ggf. Gaskocher etc.
  • wetter- und geländefeste Kleidung, feste Schuhe; übliche Geländeausrüstung halt
  • persönliche hygienische und medizinische Utensilien (pers. Medikamente, Pflaster u.ä.)
  • ggf. Schnorchel und Taucherbrille (soweit vorhanden) für Probenahme zwecks Bearbeitung im Mikro-Kurs im WS 2010/11
  • Checken Sie vor Anreise gründlich Ihre Ausrüstung!


Termine

Praktikumstermin:
Treffen: 6.9.2010, 13.00 Uhr.
Abfahrt: 6.9.2010, 14.00 Uhr.
Rückkehr: 24.9.2010, abends/nachts (ca. 21 Uhr).



Literaturempfehlungen

Zur individuellen (geologischen) Vorbereitung:
  • Exel, R. (1986): Sardinien.- Sammlung geologischer Führer, 80.- Gebrüder Bornträger - Berlin - Stuttgart.
  • Bechstädt, T. & Boni, M.: Sedimentological, stratigraphical and ore deposits field guide of the autochthonous Cambro-Ordovician of southwestern Sardinia.- Memoire descrittive della carta geologica d'Italia, vol. XLVIII.- Servizio Geologico Nazionale: 434 p. (Uni-Bibliothek)

zur indiviuellen (sonstigen) Vorbereitung:

  • diverse Reisführer (empfehlenswert ist die Reihe "ReiseKnowHow")
  • diverse Internet-Ressourcen


Downloads

Praktikumsskript
20 MB (91 Seiten)
Das Skript wird hier in einer geringeren Auflösung zum Download zur Verfügung gestellt. Es dient lediglich der Vorinformation. Jeder Teilnehmer erhält eine gedruckte/gebundene Fassung.
Zusatzunterlagen
"Kambrium-Gruppe"
10 MB (20 Seiten)
Profile, Karten, Schemata für das Spezialprogramm der "Kambrium-Gruppe". Das Supplement wird hier in einer geringeren Auflösung zum Download zur Verfügung gestellt. Es dient lediglich der Vorinformation. Jedes Mitglied der Arbeitsgruppe erhält eine gedruckte/gebundene Fassung.
Praktikumsbericht
0,3 MB (3 Seiten)
NEU: Richtlinien für die Anfertigung des Praktikumsberichts
BARCA & CHERCHI (2004)
Geol. Führer zum
Internat. Geol. Kongress 2004 [1 MB]
"Sardinian Palaeozoic Basement and its Meso- and Cainozoic Covers (Italy)"
CARMIGNANI (2001)
Scans der geol. Übersichtskarte Sardiniens
Blatt Nord, hochaufgelöst [72 MB]
Blatt Nord [3,7 MB]
Blatt Süd, hochaufgelöst [30 MB]
Blatt Süd [3,4 MB]

 


Fragen?

Sollten Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit der Exkursion auftauchen bzw. auch für sonstige mit dem Vorhaben im Zusammenhang stehende Dinge bin ich telefonisch (2435) oder persönlich im Institut (R 206) oder via Email zu erreichen.


Appetit-Häppchen . . .

Jura-Kalke diskordant auf Paläozoikum im E
variszische Granite in NE
permische See-Sedimente im E
"Gneis-Landschaft" im NW
Permotrias im NW
Neptun-Grotte in kretazischen Kalken im NW
Granit-Intrusion in ordovizische Schiefer im SW
Archaeocyathen reef mound im SW
Typuslokalität der Sardischen Diskordanz (SW)
pleistozäne Dünen im W
fossilreiches Tertiär in Zentralsardinien
malerischer Altbergbau im Kambrium (SW)
typische Küste im SW

kambrische Plattformsequenz im SW

römischer Tempel im SW
neolithische Wehrbauten: Nuraghen

 

Links

(zur Homepage Paläontologie)

 



© O. Elicki, 30.09.2010 http://www.geo.tu-freiberg.de/palaeo/exkursionen/sardinien2010/sardinien2010.html
 
Weitere Links
Veranstaltungen an der TU BAF: Übersicht Jobportal, Stellenausschreibungen und Stipendien an der TU BAF Universitätsrechenzentrum Alles über die Universitätsbibliothek Vorlesungsverzeichnis StuRA Informationen zur Region Freiberg Speiseplan der Mensa Rundum-Betreuung für Studenten: das Studentenwerk Informationen über das einzige Lehrbergwerk Deutschlands Übersicht über die Sammlungen an der TU BAF