DER ARALSEE

Home Geologie Gesundheit Hydrologie Klima Literatur Naturräume Seit 1900 Zuflüsse Zukunft

 

 

Die naturräumliche Gliederung des Aralsees

Der Aralsee ist ein abflußloser See im Tiefland von Turan. Gespeist wird (bzw. wurde) er vom Amu-Darja, der im Pamir entspringt, und vom Syr-Darja, dessen Quelle im Tienshan liegt.

Das Aralbecken setzt sich aus fünf Naturräumen (Abb. 11) zusammen:

·        Im Norden die Barsuki-Wüsten, das sind die subborealen Wüsten Kasachstans mit sehr monotoner Topographie;

·        Im Südwesten die Sandwüste Kara-Kum;

·        Im Osten die Sandwüste Kysyl-Kum;

·        Im Westen die Hochebene Ust-Urt;

·        Flußdeltas vom Amu-Darja und Syr-Darja.

Insgesamt besteht die Region aus ca. 20% Gebirgen und 80% Ebenen.

Abbildung 11 Die umgebenden Naturräume des Aralsees 1)

Quelle: Létolle und Mainguet

1) Quelle: Klett-Verlag

Home | Geologie | Gesundheit | Hydrologie | Klima | Literatur | Naturräume | Seit 1900 | Zuflüsse | Zukunft

Stand: 09.10.02